Archive

Netzwerk


netzwerk für vielfältige identitätsformen

Das “Netzwerk für vielfältige Identitätsformen” hat es sich zur Aufgabe gemacht, für die Anliegen von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Intersexuellen und Trans*identen Menschen und queers (lsbt*iq) in Thüringen eine zentrale Anlaufstelle zu bilden.

Marx Logo e.V.


different people e.V. – Projekt “different pupils”

Seit 2002 sind unsere Ziele, die Integration vielfältiger Lebens- und Liebensweisen zu fördern, Vorurteile und Berührungsängste abzubauen, Diskriminierung und Gewalt entgegenzuwirken, sowie Sensibilität im achtsamen Umgang im Miteinander zu fördern. Wir setzten uns mit unserem Projekt “Akzeptanz versetzt Berge – different pupils” ein, die Akzeptanz sexueller / romantischer Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten zu stärken, sowie die Möglichkeiten für die offene und faire Auseinandersetzung zu dieser Thematik zu schaffen. Unsere Workshops / Veranstaltungen sind bedarfs-, prozess- und zielgruppenangepasst konzipiert (Antidiskriminierungsarbeit mit sexualpädagogischen Ansätzen). Ebenso unterstützen wir gern eigenverantwortliche Projekte oder Ideen junger Menschen im Zusammenhang mit der Thematik (inhaltlich, methodisch, begleitend)


SchLAu Kassel

“SchLAu” steht für Schwul Lesbische Aufklärung und beinhaltet seit einigen Jahren auch Bisexualität und Trans*. Wir sind ein Aufklärungsprojekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat über sexuelle Orientierung und Geschlechteridentitäten aufzuklären. Dabei richten wir uns vor allem an Schulklassen und Jugendgruppen.

Wir möchten Vorurteile und Klichees abbauen und ein tolerantes Miteinander bestärken.

Das SchLAu Kassel Team setzt sich aus jungen Erwachsenen zusammen, die selbst lesbisch, schwul, a-, hetero-, bisexuell oder trans* sind. Wir bringen unterschiedliche Erfahrungen aus den verschiedensten Berufsfeldern mit und tragen so zu vielfältigen Diskussionsthemen bei. Wir arbeiten ehrenamtlich und freuen uns immer über neue Teamer_innen!

lambda_logo4


Lambda Berlin-Brandenburg

Das Jugendnetzwerk Lambda-Berlin-Brandenburg bietet eine wöchentlich stattfindende Jugendgruppe für trans* und genderqueere Jugendliche an: Die “Trans-Sternchen-Gruppe”. Sie wird von ehrenamtlichen, geschulten Gruppenleiter_innen geleitet und ist barrierearm zugänglich. Auch alle anderen Jugendgruppen sind offen für trans* und genderqueere und inter* Jugendliche und
junge Erwachsene.
Darüber hinaus gibt es bei Lambda-BB das Demokratieprojekt queer@school, das zu Trans*feindlichkeit und Homophobie an Schulen und Universitäten arbeitet.
Jugendliche und junge Erwachsene können sich gerne auch in die Lambda-BB-Strukturen einbringen und eigene Projekte aufbauen, oder ein Praktikum machen. Dabei erhalten sie Unterstützung durch die hauptamtlichen Mitarbeiter_innen.

logo_small


Queere-Jugend-Hilfe

Die Queere-Jugend-Hilfe ist ein Netzwerk von Vereinen und Initiativen in Berlin, die sich zum Ziel gesetzt haben, Hilfsangebote für junge Menschen verschiedener sexueller und geschlechtlicher Identitäten zu schaffen und zu vernetzen.

Unsere Angebote sind u.a.:
– Beratung
- Bildungsveranstaltungen für Jugendliche & pädagogische Fachkräfte
- Betreutes Wohnen
- Familienhilfe und Einzelfallhilfe
- Coming-Out-Gruppen
- Freizeitangebote

logo


Bildungsinitiative QUEERFORMAT

Die Bildungsinitiative QUEERFORMAT ist ein Trägerverbund der Bildungseinrichtungen AB queer und KomBi. Im Rahmen der parlamentarischen Initiative „Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“ (ISV) führen wir Bildungsmaßnahmen für Schulen, Kindertagesstätten, Jugendämter und Träger der Kinder- und Jugendhilfe durch.

Kinder- und Jugendhilfe: Wir vermitteln Ihnen umfassende Kenntnisse zu den Themen Diversity, Antidiskriminierung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. Im Zentrum unserer Bildungsangebote stehen die Förderung von Respekt, demokratischem Bewusstsein und die Anerkennung gesellschaftlicher und sexueller Vielfalt in der pädagogischen Arbeit.

Schule: Bei uns finden Sie Info-Veranstaltungen, Fortbildungen und Beratungen für Lehrkräfte, Pädagog_innen und andere Mitarbeiter_innen am Lebensort Schule. Wir unterstützen Sie darin, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im pädagogischen Alltag wahrzunehmen, Diskriminierungen zu verhindern und respektvolles Verhalten zu fördern.

lesmigras_logo_oben


LesMigraS – Antidiskriminierungs- und Antigewaltbereich der Lesbenberatung Berlin e.V.

LesMigraS ist der Antidiskriminierungs- und Antigewaltbereich der Lesbenberatung. Wir setzen uns in unserer Arbeit für eine Gesellschaft ein, in der alle Aspekte des Lebens und der Persönlichkeit von lesbischen, bisexuellen Frauen und Trans*Menschen akzeptiert und wertgeschätzt werden. Dazu gehört eben nicht nur die sexuelle Orientierung, sondern auch die Zugehörigkeit zu verschiedenen gesellschaftlichen, sozialen, religiösen und kulturellen Gruppen. Daraus ergeben sich sehr unterschiedliche Erfahrungen von Gewalt und Diskriminierungen. Wir arbeiten in einem interkulturellen Team, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen und Interessen aus unterschiedlichen Perspektiven begegnen können.

Seit Januar 2012 hat LesMigraS ein neues Projekt:
“Language and Accessibility” – Entwicklung von mehrsprachigen und barierefreien (in Leichter Sprache) Materialien zur Antigewalt- und Antidiskriminierungsarbeit

Seit August 2010 hat LesMigraS zwei aufregende neue Projekte:
• Kampagne zu Gewalt- und Mehrfachdiskriminierungserfahrungen von lesbischen/bisexuellen Frauen und Trans*Menschen in Deutschland
• Tapesh – Mit Herz und Vision gegen Gewalt und Diskriminierung. Das neue Empowerment Projekt für lesbische, bisexuelle, schwule, trans* und intergeschlechtliche Personen.


Schulprojekt von diversity für den Raum München

Diversity@school – das sind lesbische, schwule, bi- und transsexuelle Jugendliche, die ehrenamtlich in Schulklassen, Jugendzentren, Universitäten und Vereinen Workshops durchführen und Infostände betreuen – zu den Themen sexuelle Orientierung und sexuelle Identitäten.

Schlau Osnarbrueck


Aufklärungsprojekt SchLAu Osnabrück

SchLAu Osnabrück ist eine ehrenamtlich organisierte Gruppe von Menschen, die anhand ihres persönlichen Hintergrundes über die Vielfalt von Lebensweisen, insbesondere von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*personen (LSBT*) aufklären und informieren. In der Regel gestalten wir Unterrichtseinheiten für SchülerInnen ab dem 7. Schuljahr aller Schulformen. Diese können in Schul- oder Projekttage eingebunden sein. Ebenso können von uns auch Multiplikatorenschulungen und Veranstaltungen für Eltern oder andere Interessierte angeboten werden.

Die Erfahrung aus der Arbeit mit Schulklassen zeigt, dass viele Jugendliche ein Interesse an LSBT*-Lebensweisen und den dazugehörigen Biographien haben. Wir stellen uns allen Fragen und klären über lesbisch-schwule Lebenwelten auf, wollen Mut machen und helfen, den jeweils eigenen Weg selbstbestimmt zu gehen.

Logo_ABqueer


ABqueer e.V.

Wir bieten Jugendlichen in unseren Veranstaltungen neben Informationen aus erster Hand den Raum zur Auseinandersetzung mit der Vielfalt von Lebensweisen.

Schlau_ostfrisland


Aufklärungsprojekt SchLAu Ostfriesland

SchLAu Ostfriesland ist ein ehrenamtlich organisiertes Projekt, das im Bereich der Jugendbildung über die Vielfalt von Lebensweisen, insbesondere von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*personen (LSBT) aufklärt und informiert.

lebenslust


Aufklärungsprojekt SchLAu Ruhr

Das Projekt SchLAu (Schwul-Lesbische (Schul-)Aufklärung) Ruhr tritt Vorurteilen gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transidenten konstruktiv und engagiert entgegen. Realistische Aufklärung über Homosexualität, Ausgrenzung und Diskriminierung sind unsere Methoden; Abbau von Vorurteilen ist das Ziel von SchLAu. Workshops für Schulen, Klassen und Jugendgruppen.

lambda_logo4


queer@school: Das Demokratieprojekt des Jugendnetzwerk Lambda Berlin / Brandenburg e.V.

Das Projekt queer@school ist das Demokratieprojekt an Schulen von Jugendlichen für Jugendliche vom Jugendnetzwerk lambda berlin brandenburg e.V.. Ziel ist es, mehr Geschlechtergerechtigkeit und Akzeptanz sexueller Vielfalt in die Schule zu bringen sowie den Einsatz gegen Homo- und Trans*phobie entschieden voranzubringen. Kein_e Schüler_in sollte aufgrund der sexuellen Orientierung oder einem anderen Merkmal ausgegrenzt oder gemobbt werden. Vielmehr soll beispielsweise das Coming Out für LSBT*-Jugendliche erleichtert werden und Schule zu einem angstfreien und offenen Raum werden – für alle Schüler_innen!!!


SchLAu NRW

SchLAu steht für Schwul Lesbisch Bi Trans* Aufklärung in NRW und ist die Vernetzung von lokalen Aufklärungsgruppen aus ganz Nordrhein-Westfalen. Im Zentrum von SchLAu steht die Begegnung zwischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*. Die dahinterstehende Idee ist, dass Vorurteile und Klischees durch die direkte Begegnung wirkungsvoll hinterfragt und abgebaut werden können. Die Gruppen besuchen ehrenamtlich Schulen, Jugendzentren und andere Bildungseinrichtungen in der jeweiligen Stadt oder dem Landkreis

Schlau_Siegen


Aufklärungsprojekt SchLAu Siegen

Das Aufklärungsteam von SchLAu Siegen besucht Schulen, Jugendgruppen und andere Jugendeinrichtungen und leistet dort ehrenamtlich Aufklärungsarbeit zu lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Lebensweisen und -erfahrungen.


Schule unterm Regenbogen. Aufklärungs- und Antidiskriminierungsprojekt des Landesverbandes AndersARTiG e.V.

Nach wie vor ist “Schwuchtel” und “schwul” das am meisten benutzte Schimpfwort unter Jugendlichen. Es steht sinngemäß für alles was uncool, peinlich, schwach oder doof empfunden wird. Dabei machen sich die Jugendlichen meist keine Gedanken darüber, daß auch in ihrer unmittelbaren Umgebung lesbische, schwule, bisexuelle oder trans* Jugendliche existieren.

Das Projekt “Schule unterm Regenbogen” setzt mit seinen Antidiskriminierungsworkshops genau hier an. In Schulklassen oder Jugendklubs führen Ehrenamtliche unseres Projektes mit den Jugendlichen einfache und praktische Workshops durch, in denen es darum geht, der Diskriminierung auf den Grund zu gehen.

sprites-nor


Aufklärungsprojekt SchLAu Bielefeld

SchLAu Bielefeld ist das schwul lesbisch bi trans* Aufklärungsprojekt für Schulklassen und Jugendgruppen in Bielefeld und Umgebung. SchLAu Bielefeld leistet Wissensvermittlung, Sensibilisierung und Reflexion zu den Themen sexuelle Orientierungen und Geschlechtsidentitäten.


SchLAu, Rheinland-Pfalz

SchLAu steht für Schwul Lesbisch Bi Trans* Aufklärung in Rheinland-Pfalz. Teams aus Mainz, Trier, Koblenz und Kaiserslautern besuchen ehrenamtlich Schulen und Bildungseinrichtungen in ihrer Stadt oder in ihrem Landkreis. Im Zentrum von SchLAu steht die Begegnung zwischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Trans*Personen. Vorurteile und Klischees können durch die direkte Begegnung im Gespräch wirkungsvoll hinterfragt und abgebaut werden. Das Informationsangebot richtet sich je nach Erfahrung und Kompetenzen der lokalen Projekte an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aller Schulformen inklusive Berufs- und Hochschulen, aber auch an Jugendeinrichtungen und Jugendverbände.

rosa_strippe


Aufklärungsprojekt SchLAu Bochum

Im Rahmen von einzelnen Unterrichtsstunden oder Projekttagen wird in der Beratungsstelle mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum Thema lesbische, schwule, bi und trans* Lebensweisen gearbeitet.


SchLAu, Trier

SchLAu Trier informiert Schüler_innen, Jugendliche, Auszubildende und Studierende über die Lebenssituation von Schwulen, Lesben, Bi und Trans*Personen.


Schule der Vielfalt bei der Rosa Strippe e.V.

Schule der Vielfalt – Schule ohne Homophobie ist keine Auszeichnung und kein “Gütesiegel”, sondern ein Projekt, in dem sich offene Schulen durch ihre eigene Aktivitäten für mehr Akzeptanz als ein Qualitätsmerkmal für ein gutes Schulklima “auszeichnen”. Teilnehmende Projektschulen unterzeichnen die Selbstverpflichtungserklärung von “Schule der Vielfalt”: sie sind damit nicht automatisch eine “Schule ohne Homophobie”. Vielmehr setzen sie sich nachhaltig gegen Homophobie und Transphobie ein. Sie wenden sich gegen eine Tabuisierung der Themen Homosexualität, Transsexualität und heterormative Diskriminierung von lesbischen, schwulen, bi und trans* Menschen im Schulbereich.

schlauheaderimproved


Aufklärungsprojekt SchLAu Bonn

SchLAu Bonn ist das schwul lesbisch bi trans* Aufklärungsprojekt für Schulklassen und Jugendgruppen im Großraum Bonn.SchLAu Bonn leistet Wissensvermittlung, Sensibilisierung und Reflexion zu den Themen sexuelle Orientierung und Geschlechtsidentität.


Schulprojekt von “Rosalinde e.V., Leipzig

Aufklärungsveranstaltungen für Jugendliche ab der Klassenstufe 7 (alle Schulformen einschließlich berufsbildende Einrichtungen) in Schulen und Freizeiteinrichtungen, Unterstützung von PädagogInnen bei der Vorbereitung und Durchführung von Projekttagen, Aus-, Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für MultiplikatorInnen, LehrerInnen und pädagogische Fachkräfte in der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit durch qualifizierte ReferentInnen

logo_schlaufrankfurt_small6


Aufklärungsprojekt SchLAu Frankfurt

SchLAu Frankfurt ist ein ehrenamtliches Antidiskriminierungsprojekt zu den Themen sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität. In Workshops mit Schulklassen, Studierenden und Auszubildenden ermöglichen wir es den Teilnehmenden, mit jungen Menschen ins Gespräch kommen, die selbst lesbisch, bi, schwul, queer, trans* und asexuell sind oder mit diesen Themen enge Berührungspunkte haben.

SchLAu Frankfurt ist ein Projekt von our generation e.V. und wird in enger Zusammenarbeit mit dem queeren Jugendzentrum KUSS41 realisiert.

 

Logo_Dortmund


Aufklärungsprojekt SchLAu Dortmund

SchLAu Dortmund ist im schwul-lesbischen-bi-trans* Jugendtreff SUNRISE angesiedelt, dessen Träger der SLADO e.V. ist. Es gibt zwei Arten von Einsätzen: Wenn sich Schulen direkt an SchLAu wenden, kommen diese mit dem Team in die jeweilige Klasse, um Aufklärung zu machen. Außerdem gibt es in Kooperation mit dem Jugendamt Einsätze in den verschiedensten Schulen und Jahrgangsstufen in ganz Dortmund.